News 

Musizieren in Corona-Zeiten

Corona und Musik

Aus aktuellem Anlass

Es gelten prinzipiell immer die regionalen Kontaktbeschränkungen. Die Anzahl der Mitwirkenden bei Proben und Konzerten ist aber auch mit den aktuellen Kontaktbeschränkungen nicht eingegrenzt.

Während der andauernden Corona-Pandemie muss das Musizieren nicht komplett auf der Strecke bleiben. Mit Vorsicht und unter Beachtung der bestehenden Auflagen sind Proben und Konzerte nach längerer Pause wieder möglich. Wir haben versucht, die aktuellen Regelungen für euch zusammenzufassen.

Die Zusammenfassung orientiert sich an dem von der Staatsregierung veröffentlichten Hygienekonzept Kulturelle Veranstaltungen und Proben. Für alle Veranstaltungen, Proben und Konzerte, müssen hieraus abgeleitete individuelle Hygienekonzepte mit entsprechenden Schutzmaßnahmen erstellt werden.

Was gelten aktuell für Vorschriften beim Musizieren?

  • an sich keine Beschränkung der Anzahl der Mitwirkenden
  • Konzerte jeglicher Art sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen prinzipiell gestattet
  • ständige Einhaltung des Mindesabstands von 1,5 Metern zwischen allen Anwesenden und Tragen der Masken
  • bei Einsatz von Blasinstrumenten oder Sänger*innen 2 Meter Abstand
  • Maximale Besucheranzahl bei zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen: 400 Personen im Freien, 200 Personen in geschlossenen Räumen
  • andernfalls 200 Personen im Freien, 100 Personen in geschlossenen Räumen
  • Personen, die von den Kontaktbeschränkungen befreit sind, müssen die Abstandsregel von 1,5 Metern nicht befolgen (hier bitte die lokalen Einschränkungen beachten!)
  • Nachvollziehbarkeit: Auflistung der Anwesenden mit Namen und Kontaktdaten (bzw. einer Person pro Haushalt)

Nachfolgend ist noch ein beispielhafter Entwurf für ein Hygienekonzept zu finden.