News 

Radiotipps für Dezember und Januar

BR Heimat

Immer wieder sind in den Radiosendungen des Bayerischen Rundfunks auch unsere Mitgliedskapellen und Auswahlorchester zu hören. Finden Sie hier eine Liste empfehlenswerter Sendungen für Dezember und Januar.

 


 

Samstag, 19. Dezember um 12 Uhr (BR Heimat)

Gott mit Dir, Du Land der Bayern – 160 Jahre Bayernlied​
Vom postrevolutionären Zunftgesang zum Staatssymbol
mit Stephan Ametsbichler

Hymnen als Lobgesang auf ein nationalstaatliches Gebilde haben eine vergleichsweise junge Tradition. Auf dem Nährboden religiöser und politischer Kampflieder entstanden die meisten erst nach der französischen Revolution von 1789. Und nicht alle wurden auch von Anfang an als offizielle Nationalhymnen angestimmt. Lange war die Melodie zu God save the King die melodische Grundlage und Mutter für die wichtigsten Hymnen im Zentrum Europas. In Bayern hielt sie sich als Glorifizierung eines Regenten auf den Text „Heil unserem König, Heil“ bis zum Untergang der Monarchie im Jahre 1918. Dabei hatten Max Kunz und Michael Öchsner schon 1860 ein patriotisches Lied „Für Bayern“ aus der Taufe gehoben, das nicht einen einzelnen Herrscher, sondern das Land und sein Volk ins Zentrum rückte. Am 15. Dezember vor 160 Jahren wurde es von der Münchner Bürger-Sänger-Zunft erstmals angestimmt. Zur offiziellen Bayernhymne avancierte es erst 1953, und erst seit 1966 darf es auch „Hymne“ heißen, mit allen Vorzügen, die eine echte Hymne auszeichnet.


Stephan Ametsbichler weiß um Geschichte und Geschichten des Bayernliedes, aber auch, dass es nicht nur diese eine! weiß-blaue Hymne gibt.

 


 

Samstag, 19. Dezember um 17 Uhr (BR Heimat)

Freue dich, Christkind kommt bald​
Blasmusik zum vierten Advent
mit Karlheinz Brand

Fünf Tage vor dem Heiligen Abend steigt allmählich die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Geschenke werden eingepackt, Plätzchen und Lebkuchen gebacken und wer jetzt noch keinen Christbaum hat, der sollte sich schleunigst auf die Socken machen. Die Innenstädte sehen allerdings heuer ein bisschen anders aus als sonst, denn die meisten Weihnachtsmärkte sind in diesem Jahr abgesagt worden, unter anderem auch der weltberühmte Nürnberger Christkindlesmarkt.


Wer die vorweihnachtliche Stimmung deswegen in den eigenen vier Wänden zelebrieren möchte, der kommt im Blasmusik-Konzert auf seine Kosten: mit Musik von Blech g’habt, Rekkenze Brass, der Musikkapelle Kiefersfelden, Blechschmitt, den Hergolshäuser Musikanten und anderen

 


 

Samstag, 02. Januar um 12 Uhr (BR Heimat)

Neujahrsanblasen​
Vom musikalischen Neujahrsgruß der Stadtpfeifer zum Neujahrskonzert Sinfonischer Blasorchester
mit Stephan Ametsbichler

Das neue Jahr „anzublasen“, es musikalisch willkommen zu heißen, gehörte seit dem 14. Jh., seit den Anfangstagen der Stadtpfeifer und Turmbläser, zu den besonders exponierten Spielanlässen im Jahresablauf dieser zunftmäßig organisierten, frühen „Berufsmusiker“.

Wieder aufgegriffen und fortgesetzt wird diese Tradition heute von zahlreichen Blasorchestern, vorzugsweise auf dem Lande, die in den letzten Tagen des alten Jahres von Haus zu Haus ziehen, zur Begrüßung des neuen Jahres „aufspielen“ und dafür, wie weiland auch ihre historischen Vorbilder, so manche finanzielle Anerkennung zugesteckt bekommen.

Darüber hinaus haben in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Symphonische Blasorchester die Attraktivität der Tage um den Jahreswechsel, vom zweiten Weihnachtsfeiertag bis zu Dreikönig, für sich entdeckt und mit ihren Konzertprogrammen das freiluftgeprägte „Neujahrsanblasen“ um eine neue Komponente bereichert.

Stephan Ametsbichler begleitet Sie auf einem illustrativen Streifzug durch den Wandel der Zeiten.

 


 

Samstag, 02. Januar um 17 Uhr (BR Heimat)

Alles auf Anfang!​
Mit Blasmusik ins neue Jahr
mit Karlheinz Brand

Ein neues Jahr liegt vor uns. Mit Erwartungen, Wünschen, Hoffnungen und vielleicht auch Befürchtungen. Was es wirklich bringen wird, lässt sich wie immer nicht vorhersagen. Berücksichtigt man, wie das vergangene Jahr verlaufen ist, dann liegt – ein gewisser Optimismus vorausgesetzt – der Schluss nahe: es kann eigentlich nur besser werden!

In diesem Sinne startet das Blasmusik-Konzert auch diesmal wieder gut gelaunt ins neue Jahr: mit dem Nordbayerischen Jugendblasorchester, dem Symphonischen Blasorchester Volkach, dem Jugendblasorchester Werneck, dem Kreisblasorchester Rhön-Grabfeld und anderen.

 


 

Samstag, 09. Januar um 12 Uhr (BR Heimat)

Treffpunkt Blasmusik
mit Werner Aumüller

In dieser Sendung sind dabei: die Original Fichtelgebirgsmusikanten, die Wombacher Blasmusik, die Kapelle Stefan Neger, die Fexer, die Schrolla-Musikanten, die Feldkahler Musikanten und andere.

 


 

Samstag, 09. Januar um 17 Uhr (BR Heimat)

Ein Dreikönigskonzert ​
mit dem Schwäbischen Jugendblasorchester
mit Franziskus Büscher

Vermutlich waren es keine echten Könige, die Jesus damals ihre Ehre erwiesen. Die Zahl drei ist ebenfalls nicht zu belegen. Dennoch hat sich das Bild der heiligen drei Könige fest in unserer Vorstellung verankert. Und mit ihnen der 6. Januar.

Nur noch wenig royale Allüren versprühen seit 1866 die FDP-Politiker in Deutschland bei ihrem verbalen Schlagabtausch. Geblieben ist die Idee des Zusammenkommens in den ersten Januartagen. Warum nicht auch ganz unpolitisch, dafür aber umso musikalischer? Das dachte sich unter anderem auch das Schwäbische Jugendblasorchester. In diesem Jahr muss es auf sein traditionelles Konzert allerdings verzichten. Dafür verlegen wir es ins Radio, als kleinen Ersatz auch für andere Veranstaltungen, die derzeit nicht stattfinden können.

 


 

Samstag, 16. Januar um 12 Uhr (BR Heimat)

Kameraden, Freunde, Wegbegleiter
Ein musikalischer Neujahrspaziergang mit alten und neuen Kameraden, Freunden fürs Leben und Spezln zum Pferdestehlen
mit Stephan Ametsbichler

u. a. aus der Musikkapelle Münsing, dem Luftwaffenmusikkorps Neubiberg, dem Blasorchester Walter Schacht, der Tölzer Stadtkapelle und der Musikkapelle Wallgau.

 


 

Samstag, 16. Januar um 17 Uhr (BR Heimat)

Schläft ein Lied in allen Dingen
Blasmusik und schöne Stimmen
mit Karlheinz Brand

Der Gesang ist ein fester Bestandteil unseres Alltags. Manche Menschen sind der Überzeugung, nicht singen zu können, andere singen dagegen leidenschaftlich gern und in allen möglichen Situationen: unter der Dusche oder beim Autofahren, im Fußballstadion oder im Konzertsaal, alleine oder in der Gemeinschaft.

Auch im Blasmusik-Konzert erheben diesmal einige Damen und Herren ihre Stimme.

Begleitet werden sie dabei von der Bürgerkapelle Schlanders, den Brassessoires, Boibrass, dem Musikkorps der Bundeswehr, der Tanzharmonie und anderen.

 


 

Samstag, 23. Januar um 12 Uhr (BR Heimat)

Treffpunkt Blasmusik
mit Werner Aumüller

In dieser Sendung sind dabei: die Schlossberger, die Don Bosco-Musikanten, die Pollinger Blasmusik, der Musikverein Melomania Obernau, die Gompertshäuser Blasmusik, das Ansbacher Jugendblasorchester und andere.

 


 

Samstag, 23. Januar um 17 Uhr (BR Heimat)

„Musik kommt nicht aus Mathematikbüchern!“
Zum 100. Geburtstag von Alfred Reed
mit Stephan Ametsbichler

Er verkörpert den Grandseigneur der sinfonischen Blasmusik Nordamerikas, den gewieften Arrangeur aber auch den inspirierten Komponisten.
Jede seiner Bearbeitungen „funktioniert“ von der ersten Probe an und lässt den reichen Erfahrungsschatz eines Praktikers spüren.
Nicht weniger gilt das für den Komponisten, der seine Ideen mit künstlerischem Anspruch und geschickter Hand Musik werden lässt und dabei nicht nur den Spezialisten anspricht, sondern jeden erreicht: mit Armenischen Tänzen genauso wie mit einem Camino Real oder einem Concerto for Marimbaphone.

 


 

Samstag, 30. Januar um 12 Uhr (BR Heimat)

Treffpunkt Blasmusik
mit Stephan Ametsbichler

In dieser Sendung sind dabei: die Deuerlinger Blasmusik, das Symphonische Blasorchester Grünwald, der Musikverein Maihingen, das Jugendblasorchester Penzing, die Stadtkapelle Weilheim und andere.

 


 

Samstag, 30. Januar um 17 Uhr (BR Heimat)

Eiskalt genießen
Sportliche Aktivitäten im Winter
mit Karlheinz Brand

Niedrige Temperaturen sind kein Grund, bequem in der warmen Stube zu sitzen. Auch in der kalten Jahreszeit gibt‘ s schließlich viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Vom einfachen Schlittenfahren bis zum doch eher extremen Eisschwimmen: die Liste der Wintersportarten ist lang und bietet das Passende für jede Vorliebe. Das Blasmusik-Konzert nimmt einige Sportarten genauer unter die Lupe und ist dabei unterwegs von der Rhön bis in die Alpen.

Mit dabei ist die Bläserphilharmonie Regensburg, Rekkenze Brass, das Musikkorps der Bundeswehr, Viera Blech, die Hergolshäuser Musikanten und andere.